KontaktImpressum und DatenschutzSitemap 
Pressemitteilungen
 
Pressespiegel
 
Veranstaltungen
 

Aktuelles

    PV-auf-Dach_komp
     

    Jetzt noch rechtzeitig Einspeisevergütung sichern

     
    Es bleiben nur noch wenige Tage, um Photovoltaik-Anlagen, Batteriespeicher und Blockheizkraftwerke im Marktstammdatenregister einzutragen, um die Einspeisevergütung zu erhalten und keine Bußgelder zu riskieren.
    Thermostatventi mit Euro-Schein
     

    Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude zum 1. Januar gestartet

     
    Mit dem 1. Januar 2021 gilt in Deutschland die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Die BEG integriert mehrere Programme der bisherigen Träger KfW und BAFA und macht damit die Förderlandschaft übersichtlicher. Hauseigentümer können sich künftig mit nur einem Antrag um praktisch alle für sie in Frage kommenden Förderangebote bewerben. Hinzu kommt eine Verbesserung der finanziellen Unterstützung energetischer Sanierungen.
    PV-Anlage auf Dach
     

    Bundestag beschließt EEG-Novelle 2021

     
    Der Bundestag hat am 17. Dezember 2020 in zweiter und dritter Lesung die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetztes (EEG 2021) verabschiedet. Nach erfolgter Zustimmung durch den Bundesrat kann die Neuregelung am 1. Januar 2021 in Kraft treten. Quelle: IWR
    PV-auf-Dach_komp
     

    KfW-Zuschuss für E-Auto-Ladestationen in Wohngebäuden

     
    Für Ladestationen an privat genutzten Stellplätzen von Wohngebäuden gibt es von der KfW seit 24. November 2020 einen Zuschuss in Höhe von 900 Euro pro Ladepunkt. Dies gilt sowohl für Eigentümer und Wohnungseigentümergemeinschaften, als auch für Mieter und Vermieter. Quelle: KfW
    MFH_neu
     

    Neues Gebäudeenergiegesetz zum 1.11.2020 in Kraft getreten

     
    Seit dem 1. November 2020 gilt das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG). Es führt die Energieeinsparverordnung, das Energieeinspargesetz und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz zusammen und stimmt die Regeln zur Energieeffizienz von Gebäuden und zur Nutzung von erneuerbaren Energien aufeinander ab.

    Energieagentur ist Partner in neuem EU-Projekt

    ProRetro-Logo

    Energetische Sanierung von privaten Wohngebäuden soll vereinfacht werden

    Das dreijährige EU-Projekt ProRetro unterstützt Wohngebäudebesitzer bei der Sanierung ihrer Häuser. Im Rahmen des Projekts entwickelt das Projektkonsortium dafür in fünf deutschen Städten und Regionen sogenannte "One-Stop-Shops" und erprobt diese. Einziger Projektpartner in Baden-Württemberg ist die Energieagentur Kreis Böblingen.

     

    Der „One-Stop-Shop“ ist dabei eine Anlaufstelle, die als erster oder alleiniger Ansprechpartner agiert und die Organisation aller Aufgaben übernimmt, die sich bei einer energetischen Sanierung ergeben. So sollen energetische Sanierungen von Gebäuden vereinfacht werden. One-Stop-Shops kümmern sich um Finanzierung und Planung, bereiten die Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen vor und begleiten sie. Wie viele Aufgaben der One-Stop-Shop übernimmt, hängt von den Kunden ab. Aber durch diese Stellen sollen einerseits der Aufwand für die Gebäudebesitzer reduziert und andererseits die Qualität der energetischen Sanierungen gesteigert werden. Die „One-Stop-Shops“ verfügen aufgrund der Begleitung zahlreicher Sanierungsvorhaben über das notwendige Wissen.

     

    Die Energieagentur Kreis Böblingen hat sich mit großer Unterstützung aus deren Gesellschafterkreis erfolgreich um die Projektteilnahme beworben. Darunter befinden sich die Haus- und Grundbesitzervereine in Böblingen und Sindelfingen, die Stadtwerke Böblingen und Sindelfingen, die Kreishandwerkerschaft, die Architektenkammergruppe Kreis Böblingen sowie die Kreissparkasse Böblingen. Nach Ablauf des Projekts soll das Angebot möglichst weiterbetrieben werden.

     

    Weitere Informationen zum Kreis der Projektpartner: www.wupperinst.org/p/wi/p/s/pd/887/.

     
    ...Zurück