KontaktImpressum und DatenschutzSitemap 
Pressemitteilungen
 
Pressespiegel
 
Veranstaltungen
 

Aktuelles

     

    Mitarbeiter*in für Sekretariat/Sachbearbeitung gesucht

     
    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die o.g. Stelle zu besetzen.
     

    Projektingenieur/-in mit Schwerpunkt Energie gesucht

     
    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die o.g. Stelle zu besetzen.
    Thermostatventi mit Euro-Schein
     

    L-Bank stockt KfW-Förderung für die energetische Gebäudesanierung auf

     
    Die finanzielle Förderung der energetischen Gebäudesanierung in Deutschland ist seit diesem Jahr so gut wie noch nie. Erst zu Jahresbeginn ist der Tilgungszuschuss für die bundesweiten KfW-Effizienzhauskredite auf bis zu 40 Prozent gestiegen.
    MFH_alt
     

    Energieagentur ist Partner in neuem EU-Projekt

     
    Das dreijährige EU-Projekt ProRetro unterstützt Wohngebäudebesitzer bei der Sanierung ihrer Häuser. Im Rahmen des Projekts entwickelt das Projektkonsortium dafür in fünf deutschen Städten und Regionen sogenannte "One-Stop-Shops" und erprobt diese. Einziger Projektpartner in Baden-Württemberg ist die Energieagentur Kreis Böblingen.
    PV-Anlage auf Dach
     

    EEG-Vergütungen für erste Ü 20 PV-Anlagen laufen per 31.12.20 aus

     
    Für einige Betreiber von PV-Anlagen ist der 31.12.20 ein wichtiges Datum. Dann enden die 20 Jahre EEG-Einspeisevergütung (Ü 20-Anlagen) und die Frage ist, wie können diese Anlagen, die technisch noch über Jahre Sonnenstrom produzieren können, rechtlich und wirtschaftlich weiter betrieben werden. Voraussichtlich wird erst mit der EEG-Novelle im Herbst dieses Jahres eine Entscheidung getroffen.

    L-Bank stockt KfW-Förderung für die energetische Gebäudesanierung auf

    Die finanzielle Förderung der energetischen Gebäudesanierung in Deutschland ist seit diesem Jahr so gut wie noch nie. Erst zu Jahresbeginn ist der Tilgungszuschuss für die bundesweiten KfW-Effizienzhauskredite auf bis zu 40 Prozent gestiegen.

     

    Jetzt verbesserte die L-Bank für private HauseigentümerInnen in Baden-Württemberg, die ihr Gebäude zumindest teilweise selbst nutzen, die Konditionen noch einmal: Seit dem 1. September 2020 erhöht sie den Tilgungszuschuss für gute KfW-Effizienzhausstandards um weitere 2,5 Prozentpunkte auf bis zu 42,5 Prozent. Fast die Hälfte eines Sanierungskredites muss künftig in diesem Fall nicht mehr zurückgezahlt werden. 

     

    Die verbesserten Konditionen gelten für ambitionierte Sanierungen auf die beiden KfW-Effizienzhausstandards KfW-Effizienzhaus 55 und KfW-Effizienzhaus 70. Im ersten Fall gibt es den Höchstbetrag von 51.000 Euro. Beim Effizienzhaus 70 steigt der Tilgungszuschuss von 42.000 auf immerhin 43.800 Euro. Das ist ein Anstieg von 35 auf 36,5 Prozent. Die Grundregel bei der KfW-Sanierungsförderung lautet: je effizienter die Sanierung, desto mehr Geld gibt es hinzu.

    Die Gebäude müssen zumindest teilweise selbst bewohnt werden und dürfen nicht mehr als drei Wohnungen beinhalten. Der Bauantrag muss zudem vor dem 1. Februar 2002 gestellt worden sein. Sanierungswillige können die Anträge ausschließlich über Banken oder Sparkassen bei der L-Bank einreichen. Die Landesbank kombiniert dann die KfW-Förderung mit ihrer ergänzenden Förderung. Der höhere Tilgungszuschuss wird vom Land Baden-Württemberg finanziert und baut auf den bundesweiten KfW-Kredit „Energieeffizient sanieren – Kredit (151)“ auf.

    Weitere Informationen zum neuen Kreditangebot „Energieeffizienzfinanzierung – Sanieren“ finden sich online bei der L-Bank.

     
    ...Zurück