KontaktImpressum und DatenschutzSitemap 
Energiemanagement
 
Energieeffizienz
 
Erneuerbare Energien
 
European Energy Award
 
Förderprogramme
 
Kommunale Wärmeplanung
 

Aktuelles

     

    Aktionen und Veranstaltungen der Energieagentur im Herbst

     
    Die Energieagentur ist mit einem Informationsstand auf fünf Wochenmärkten im Herbst präsent. Dort können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über energetische Sanierungen wie Dämmung und Heizungserneuerung, Solarenergie sowie Fördermöglichkeiten informieren.
    PV-Anlage auf Dach
     

    EEG 2023: Das ändert sich für Photovoltaik-Anlagen

     
    Photovoltaik wird wieder interessanter für private Haushalte. Dafür sorgen einige Änderungen im novellierten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das seit dem 30. Juli 2022 in Kraft ist. Die meisten Regelungen darin gelten aber erst ab Januar 2023.
     

    Energiespar-Tipps

     
    Wird am 21. Juli - nach den Wartungsarbei­ten der Gaspipeline Nordstream 1 – nicht (ausreichend) Gas aus Russland geliefert, wird es im kommenden Winter vermutlich zu einer erheblichen Störung der Gasver­sorgung kommen. Damit wird die Notfall­stufe, die dritte Stufe des „Notfallplans Gas“ der Bundesregie­rung, ausgerufen werden. Dies wird auch erhebliche Auswirkung­en auf die Stromversorgung haben. Beugen Sie jetzt schon vor - hier finden Sie etliche Energiespartipps:
     

    Steckerfertige PV-Anlagen

     
    Immer mehr Menschen beschäftigen sich privat mit der Energiewende. Denn schon Zuhause fängt sie an. Eine Möglichkeit, sie privat umzusetzen, sind zum Beispiel steckerfertige PV-Anlagen für den Balkon. Eine Lösung, die die Chance bietet, sich am großen Energiesystem zu beteiligen.
    Handwerker-Frau-Gaskessel_mit-KEA-Freigabe
     

    Abschied vom alten Gaskessel

     
    In der Bundesregierung gibt es Überlegungen, den Abschied vom alten Gaskessel früher als geplant einzuläuten. Dies ist aber nicht ganz einfach. Quelle: Tagesschau.de v. 29.3.2022
     

    Veranstaltungen

    04.10.2022, 18:00 - 19:30 Uhr, Gemeindehalle, Schulstr. 10, 71159 Mötzingen
     

    Rund um den Heizungstausch - Mötzingen

     
    06.10.2022, 18:00 - 19:30 Uhr, Mensa Gemeinschaftsschule, Schollerstr. 2/1, 71126 Gäufelden
     

    Individueller Sanierungsfahrplan und Dämmung - Gäufelden

    Beratungsstelle kommunale Wärmeplanung

    Fotonachweis: KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH

    Mit der neuen Beratungsstelle "kommunale Wärmeplanung" unterstützt die Energieagentur Kommunen hierbei unabhängig und kostenfrei. Die Beratungsstelle "Region Stuttgart" West wird gemeinsam mit den Energieagenturen in Ludwigsburg und Stuttgart betrieben. Das novellierte Klimaschutzgesetz (KSG) wurde vom Landtag Baden-Württemberg im Oktober 2020 verabschiedet, ebenso wie eine erneute Novelle im Oktober 2021. Dieses verpflichtet nach Paragraf 7c KSG alle Kommunen mit über 20.000 Einwohnern zur Erstellung eines kommunalen Wärmeplans bis zum 31.12.2023. Dieser ist spätestens alle sieben Jahr fortzuschreiben. Aber auch für kleinere Kommunen ist es sinnvoll, bereits jetzt einen Wärmeplan zu entwickeln. 

     

    Aufgaben der Beratungsstelle

    • Erstberatung zur Wärmeplanung
    • Unterstützung bei der Angebotseinholung durch Anbieterlisten
    • Begleitung Anbietergesprächen
    • Informationsmaterialien
    • Es gibt regelmäßig Veranstaltungen zum Thema, Vorträge zu vergangenen Veranstaltungen können Sie hier einsehen. 
     

    Förderung

    Die zur Wärmeplanung verpflichteten Kommunen, d.h. mit mehr als 20.000 Einwohnern, erhalten vom Umweltministerium Baden-Württemberg seit 2020 eine jährlich pauschal Zuweisung in Höhe von 12.000 Euro zuzüglich 19 Cent je Einwohner (ab 2024: 3.000 Euro zuzüglich 6 Cent je Einwohner). Alle anderen Kommunen können über das Förderprogramm "freiwillige kommunale Wärmeplanung" einen Zuschuss beantragen.

     

    Weitere Informationen

     

    Den Link zur Hauptprojektseite der KEA-BW finden Sie hier

     

     

    Dieses Projekt wird aus Mitteln des Förderprogramms Klimaschutz Plus finanziert.