KontaktImpressum und DatenschutzSitemap 
Energiemanagement
 
Energieeffizienz
 
Erneuerbare Energien
 
European Energy Award
 
Förderprogramme
 
Kommunale Wärmeplanung
 

Aktuelles

    Thermostatventi mit Euro-Schein
     

    Neuerungen bei BEG-Förderung für effiziente Gebäude

     
    Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhr­kontrolle teilte am 26.7.2022 mit, dass es bei der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) die Einzelmaßnahmen ange­passt hat, um im Bereich der Sanierung einen noch stärkeren Klimaschutzeffekt zu erreichen und die Abhängigkeit von russischem Gas und Öl zu verringern, was durch ein neues Austauschprogramm für fossile Heizungen erreicht werden soll.
     

    Energiespar-Tipps

     
    Wird am 21. Juli - nach den Wartungsarbei­ten der Gaspipeline Nordstream 1 – nicht (ausreichend) Gas aus Russland geliefert, wird es im kommenden Winter vermutlich zu einer erheblichen Störung der Gasver­sorgung kommen. Damit wird die Notfall­stufe, die dritte Stufe des „Notfallplans Gas“ der Bundesregie­rung, ausgerufen werden. Dies wird auch erhebliche Auswirkung­en auf die Stromversorgung haben. Beugen Sie jetzt schon vor - hier finden Sie etliche Energiespartipps:
    PV-Anlage auf Dach
     

    Schnellerer Ökostrom-Ausbau beschlossen

     
    Bis 2030 sollen 80 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien kommen - ein entsprechendes Gesetzespaket hat der Bundestag beschlossen. Dazu wurden die Ausbauziele für Solar- und Windenergie sowohl an Land als auch auf See angehoben. Quelle: Tagesschau.de v. 7.7.2022
     

    Steckerfertige PV-Anlagen

     
    Immer mehr Menschen beschäftigen sich privat mit der Energiewende. Denn schon Zuhause fängt sie an. Eine Möglichkeit, sie privat umzusetzen, sind zum Beispiel steckerfertige PV-Anlagen für den Balkon. Eine Lösung, die die Chance bietet, sich am großen Energiesystem zu beteiligen.
    Handwerker-Frau-Gaskessel_mit-KEA-Freigabe
     

    Abschied vom alten Gaskessel

     
    In der Bundesregierung gibt es Überlegungen, den Abschied vom alten Gaskessel früher als geplant einzuläuten. Dies ist aber nicht ganz einfach. Quelle: Tagesschau.de v. 29.3.2022

    Handlungsmöglichkeiten für Kommunen

    Auch für Kommunen spielen die Energiekosten ihrer Liegenschaften eine immer größere Rolle. Zusätzlich gilt es, den BürgerInnen ein Vorbild in Sachen klimafreundlicher Energieversorgung zu sein. Die Energieagentur informiert darüber, welche investiven und vor allem auch nicht-investiven Maßnahmen langfristig helfen, Energie einzusparen und über den sinnvollen Einsatz erneuerbarer Energien. Wir beraten hinsichtlich Potenzialen und unterstützen bei der Suche nach geeigneten Fördermitteln sowie bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen.

     

    Darüber hinaus hilft auch der bewusste Umgang mit Energie durch die Mitarbeitenden. So lässt sich etwa durch das konsequente Abschalten des Stand-by-Betriebs bei Kommunikationsgeräten und durch angepasste Beleuchtungssysteme Strom sparen. Auch im Bereich der Straßenbeleuchtung können Verbräuche und damit Kosten durch entsprechende Systeme drastisch gesenkt werden.

     

    Unterstützung für Kommunen

    Kostenfreie Dienstleistungen:

    • Vorträge über Klimaschutz, Energiewende, Photovoltaik etc. in Gremien bzw. Workshops
    • Hausmeisterschulungen
    • Für Schulen & Kindergärten: „Klima & Energie“
    • PV-Check für Kommunen

    Kostenpflichtige Dienstleistungen, teilweise gefördert über Projektmittel:

    • Einführung Kommunales Energiemanagement (KEM)
    • Zertifizierung des Energiemanagements nach kom.EMS (Strukturelles Coaching) 
    • Beratungsleistung European Energy Award (eea)

    ​Weitere Informationen finden Sie hier (pdf-Datei)

     

    "Energieagentur vor Ort"

    Die Energieagentur bietet den 26 Kommunen im Landkreis Böblingen an, an einem (Dienstleistungs-) Nachmittag vier Beratungstermine im örtlichen Rathaus durchzuführen. Für den Hinweis im jeweiligen Amtsblatt stellen wir gerne einen Mustertext zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!