KontaktImpressum und DatenschutzSitemap 
KEFF - Kompetenzstelle Energieeffizienz
 
ECOfit
 
Förderprogramme
 

Aktuelles

     

    Praktikant/in im Praxissemester gesucht

     
    Wir suchen Studierende im Praxissemester in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energie-/Umwelttechnik, Energiewirtschaft, Bauphysik, Geographie mit Schwerpunkt Energie/Nachhaltigkeit oder in vergleichbaren Studiengängen.
    MFH_neu
     

    Bundesförderung Neubau schnell erschöpft

     
    Am 20. April 2022 gab es wieder staatliche Fördergelder der KfW für energieffiziente Neubauten - doch bereits am Mittag waren sie komplett ausgeschöpft. Neue Anträge für das Programm können nicht mehr gestell werden.
    Handwerker-Frau-Gaskessel_mit-KEA-Freigabe
     

    Abschied vom alten Gaskessel

     
    In der Bundesregierung gibt es Überlegungen, den Abschied vom alten Gaskessel früher als geplant einzuläuten. Dies ist aber nicht ganz einfach. Quelle: Tagesschau.de vom 29.3.2022
     

    Von der Leyen ruft zum Energiesparen auf

     
    EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen ist optimistisch: Die EU könne ihre Energieabhängigkeit schneller reduzieren als gedacht. Gleichzeitig ruft sie zum Energiesparen auf. Quelle: Tagesschau.de v. 9.3.2022
     

    Klimawandel "eindeutig" Gefahr für die Menschheit

     
    Die Bundesregierung sieht den neuen Bericht des Weltklimarates IPCC als Ansporn, ihre Anstrengungen für mehr Klimaschutz zu verstärken. Quelle: Tagesschau.de vom 28.2.2022.
     

    Veranstaltungen

    02.06.2022, 16:00 - 18:00 Uhr, WS Reformer GmbH, Renningen
     

    KEFF-Exkursion bei der WS Reformer GmbH

     
    28.06.2022, 15:00 - 17:00 Uhr, Böblingen, Sparkassenforum
     

    Vortrag zur Photovoltaik-Pflicht-Verordnung

    Unternehmen

    In Handwerk, Industrie und produzierendem Gewerbe herrschen ganz unterschiedliche Anforderungen an die Wärmeversorgung. In Abhängigkeit von der Produktion können sehr hohe oder auch sehr niedrige Temperaturen erforderlich sein. Durch die stark gestiegenen Energiepreise ist vor allem bei energieintensiven Prozessen ein sehr hoher Kostenfaktor hinzugekommen. Diese Kosten können aus Wettbewerbsgründen nicht immer auf das Produkt umgelegt werden. Daher muss in vielen Betrieben nach Möglichkeiten gesucht werden, diesen Kostenfaktor langfristig zu reduzieren.

     

    Neben den aufgeführten Rubriken können Sie zudem unsere Beratungsleistungen für Unternehmen hier finden. 

     

    PV-Check

    Haben Sie Interesse an einer kostenfreien Wirtschaftsbetrachtung rund um das Thema Photovoltaik? Weitere Informationen und Kontaktdaten erhalten Sie hier

     

    Grundlage: Betriebliche Erfordernisse

    Dies kann zum Beispiel durch den Einsatz von erneuerbaren Energien erreicht werden. Welche Technologie gewählt wird, orientiert sich an den betrieblichen Erfordernissen und den baulichen Voraussetzungen. Den Kalkulationen von Investitionen sind in jedem Fall auch die späteren Betriebskosten gegenüberzustellen. In manchen Fällen können höhere Investitionskosten durch die langfristig geringeren Betriebskosten rasch ausgeglichen werden. Investitionen in erneuerbare Energien können sich je nach Technologie schon in fünf bis sechs Jahren amortisieren. Die Nutzung von hocheffizienten Technologien - wie etwa Blockheizkraftwerke - stellt für Betriebe einen interessanten Aspekt dar.

     

    Effizienter Einsatz von Produktionsenergie

    Möglichkeiten zur Einsparung bietet manchem Gewerbe- oder Industriebetrieb der effiziente Einsatz von Energie in Abhängigkeit von der Produktionsrichtung (z. B. Druckluft, Prozesswärme). In Verwaltungsgebäuden etwa wirkt die Umrüstung auf Präsenzmelder oder die Nutzung von Energiesparlampen kostensenkend.